News

Website durchsuchen

Ein weiterer Debütant beim VLN-Fanpage Kartevent am Samstag, 02.11.2019 im Karting Eupen wird Michael Schrey sein. Der zweifache VLN-Meister bestritt in diesem Jahr im Hauptprogramm die ADAC GT4 Germany und konnte mit seiner Mannschaft Hofor Racing by Bonk Motorsport den Meistertitel in der Teamwertung gewinnen. Außerdem war Schrey in der 24h Series sowie beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring aktiv.

„Natürlich freue ich mich sehr auf meine Premiere beim VLN-Fanpage Kartevent. Im Vergleich zu vielen anderen Motorsportlern habe ich meine Karriere allerdings nicht im Kart begonnen, sondern bin direkt in den Tourenwagenbereich eingestiegen. Von daher hoffe ich trotzdem im November auf der Kartbahn in Eupen einigermaßen mithalten zu können“, so Schrey, dem die Begeisterung für den Motorsport bereits in die Wiege gelegt worden ist. So war sein Vater Wolfgang Schrey einst selbst erfolgreich auf der Rennstrecke unterwegs und Michael reiste gemeinsam mit ihm von Ort zu Ort.

„Seitdem ich laufen kann, bin ich an den Rennstrecken immer dabei gewesen“, sagt der 36-Jährige heute. Die Faszination für den Motorsport hatte Michael Schrey also schon im frühen Alter gepackt und so war es nur eine Frage der Zeit, bis auch er das erste Mal hinter dem Lenkrad saß. Schrey absolvierte sein erstes Rennen 2001 im holländischen Assen. Von diesem Zeitpunkt an bis heute war er in vielen verschiedenen Rennserien aktiv. Hierzu gehörten: Euro GT Serie, Spezial Tourenwagen Trophy, Seat Leon Supercopa Cup, Porsche Supercup, Youngtimer Trophy, 24h Series, ADAC GT4 Germany und natürlich auch die VLN bzw. das 24h Rennen am Nürburgring.

Zu seinen größten Erfolgen zählen neben den Meistertiteln in der VLN Langstreckenmeisterschaft 2016/2017 und der 24h Series 2017 unter anderem der Gesamtsieg bei den 24h von Bahrain 2006, der Gewinn der Meisterschaft in der FHR 100 Meilen Trophy 2009, mehrere Gesamtsiege beim ADAC 24h Classic, der Vizetitel in der STT 2008 sowie ein überzeugender achter Gesamtrang im Porsche Supercup 2006, durch den sich Schrey auch zugleich den Titel als „Rookie of the Year“ sichern konnte.

In dieser Saison lag der Fokus von Michael Schrey in erster Linie auf der neuen ADAC GT4 Germany. Gemeinsam mit Thomas Jäger feierte der Mann aus Wallenhorst einen Laufsieg und zwei weitere Podiumsplätze. In der Endabrechnung reichte es damit zu Platz fünf in der Fahrerwertung sowie dem Gewinn der Teammeisterschaft. Zusammen mit Hofor Racing by Bonk Motorsport trat Schrey aber auch auf der Nürburgring Nordschleife an. Hier sicherte er sich den Klassensieg beim 6h Qualifikationsrennen sowie den zweiten Rang beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring.

Wir freuen uns sehr, dass Michael Schrey nun auch erstmalig beim VLN-Fanpage Kartevent dabei sein wird.

Text: Daniel Cornesse, Fotos: Manfred Muhr/Hardy Elis