News

Website durchsuchen

Mit Benjamin Leuchter wird ein weiterer Pilot sein Debüt beim 9. VLN-Fanpage Kartevent am 05. November 2016 in Eupen geben. Der 29-jährige Duisburger startet im BMW M235i Racing Cup für das Team von der racing one GmbH. Neben seinen Erfolgen in der VLN konnte Leuchter in diesem Jahr vor allem mit dem neuen VW Golf GTI Clubsport für Furore sorgen. So erzielte er einen neuen Rundenrekord für Fronttriebler auf der Nürburgring Nordschleife.

Der 29-Jährige begann seine Karriere im Kartsport, in dem er bis 2003 an den Start ging. Zu Beginn der Saison 2004 stieg der Duisburger in die Formel BMW um und fuhr dort unter anderem gegen Formel 1 Star Sebastian Vettel oder Sportwagenass Rene Rast.

2006 erfolgte dann ein neuer Karriereschritt. So wechselte Benjamin Leuchter in den ATS Formel 3 Cup. Zwar konnte Leuchter nur einige Gaststarts tätigen, doch überzeugte er mit starken Ergebnissen.

Ein Jahr später fasste Leuchter den Entschluss, vom Formelsport in den Tourenwagensport umzusteigen. Nach vielen Rennen im Ford Fiesta ST Cup und der ADAC Procar Series sowie einigen Starts in der VLN legte Leuchter von 2011 bis 2013 eine motorsportliche Pause ein, um sich privaten und beruflichen Verpflichtungen zu widmen. Obwohl Leuchter in dieser Zeit keine Rennen bestritt, blieb seine Leidenschaft für den Motorsport erhalten und so war das Comeback nur eine Frage der Zeit.  

Im Team Racing One fand der Duisburger ab 2014 eine neue sportliche Heimat und startete in seiner Comeback Saison in einem Ferrari 458 in der SP8 Klasse. In der Saison 2015 blieb Leuchter der VLN treu, wechselte allerdings das Einsatzgerät. Im hartumkämpften BMW 235i Racing Cup konnte Leuchter vier Pole Position und zwei schnellste Rennrunden für sich verbuchen und die Saison auf dem 6. Platz in der BMW-Cup Wertung beenden.

Auch 2016 steht für Benjamin Leuchter ganz im Zeichen der Nordschleife. Neben einer weiteren VLN Saison im BMW M235i Racing Cup erfüllte sich Leuchter einen besonderen Wunsch und startete beim legendären 24h Rennen auf der Nordschleife. Zwar konnte man das Rennen nach Problemen in der chaotischen Startphase nicht beenden, doch hinterließ das Rennen bei ihm einen bleibenden Eindruck. Über die Grenzen der VLN hinaus konnte Benjamin Leuchter auf sich aufmerksam machen, als er mit dem neuen VW Golf GTI Clubsport die Nürburgring-Nordschleife in 7.49.21 Minuten umrundete und somit einen Rekord für Fronttriebler aufstellte.  Ebenfalls in einem VW Golf startet Benjamin Leuchter in der neuen ADAC TCR Germany. Dort hat er zwei Rennwochenenden vor Saisonende noch Chancen auf den dritten Gesamtplatz.

Trotz des vollen Rennkalenders freut sich Leuchter ganz besonders auf das VLN-Fanpage Kartevent am 05. November in Eupen. „Seit meiner Kindheit liebe ich das Kartfahren. Daher freue ich mich sehr auf schöne Rennen gemeinsam mit den Fans.“  

Portraitfoto: Thomas Schorn

Alles auf einen Blick