News

Website durchsuchen

Bei der 9. Auflage des VLN-Fanpage Kartevents am Samstag, 05.11.2016 in Eupen können wir uns auch wieder auf Maximilian Buhk freuen. Aktuell führt der 23-Jährige die Tabelle der Blancpain GT Series an und kann beim Saisonfinale in Barcelona den Titel perfekt machen. In diesem Jahr feierte Buhk auch sein Debüt beim 24h Rennen auf dem Nürburgring und nahm zusammen mit dem AMG Team HTP Motorsport ebenfalls an vereinzelten VLN Rennen teil.

„Zum Motorsport bin ich durch meine Familie gekommen. Schon mein Großvater ist Rennen gefahren und unter anderem bei der Rallye Monte Carlo gestartet. Auch mein Vater ist lange Zeit motorsportlich unterwegs gewesen. Angefangen mit Kart ist er schließlich sehr erfolgreich in der Formel 3 gefahren“, blickt Buhk zurück. Im Jahre 2004 griff er dann für verschiedene Kart-Slaloms beim MSC Geesthacht zum ersten Male selbst ins Lenkrad und arbeitete sich bis 2009 in die Deutsche Kartmeisterschaft, ADAC Meisterschaft und weitere internationale Rennen vor.

2010 wagte Buhk den großen Schritt in den Automobilsport und stieg in die ADAC Formel Masters ein. Nach zwei erfolgreichen Jahren kam der nächste Karriereschritt in der Saison 2012, als er mit Heico Motorsport in den Tourenwagensport einstieg. Und wie: gleich in seinem aller ersten Renneinsatz im Sportwagen konnte er eine Podiumsplatzierung einfahren. Im Mercedes Benz SLS AMG GT3 belegte der damals 19-Jährige einen sensationellen zweiten Gesamtrang bei den 24h von Dubai. Zudem wurde Buhk im selben Jahr jüngster FIA GT3 Europameister aller Zeiten.

Bemerkenswert waren auch seine Erfolge in der darauffolgenden Saison. So konnte Buhk zusammen mit dem heutigen DTM-Piloten Maximilian Götz und Tourenwagenlegende Bernd Schneider das legendäre 24h Rennen von Spa Francorchamps für sich entscheiden. Gleichzeitig triumphierte er im selben Jahr auch beim 1.000 km Rennen auf dem Nürburgring, wurde Blancpain Endurance Champion und Dritter in der Gesamtwertung des ADAC GT Masters. Folgerichtig wurde er anschließend auch zum ADAC Junior Motorsportler des Jahres ausgezeichnet, denn Buhk gelang das Kunststück in nur 18 Monaten Sportwagenrennen vier internationale Meisterschaften zu gewinnen und zwei internationale Titel zu holen.

2014 wurde Maximilian Buhk mit Mercedes dann noch einmal Vizemeister in der Fahrerwertung der Blancpain Sprint Series und belegte den zweiten Gesamtrang bei den 12h von Bathurst, ehe er für die Saison 2015 zu Bentley wechselte. Für die Teams von M-Sport und HTP absolvierte er die Blancpain Endurance Serie und Blancpain Sprint Series. In der VLN Langstreckenmeisterschaft debütierte er im gleichen Jahr auf einem BMW M235i Racing von Mathol Racing, um die Permit auf der Nordschleife zu erlangen.

2016 ging es für Buhk dann zu neuen „alten“ Ufern: so kehrte er als offizieller AMG Fahrer zu Mercedes-Benz zurück und absolviert seither mit dem neu entwickelten AMG GT3 die Rennen der Blancpain Sprint und Endurance Serie. Zudem startete er mit dem AMG Team HTP Motorsport bei der VLN sowie beim 24h Rennen.

Wir freuen uns sehr, dass Maximilian Buhk zum zweiten Mal in Folge beim VLN-Fanpage Kartevent dabei sein wird. Wenn alles nach Plan läuft, könnte er als neuer Meister der Blancpain GT Series nach Eupen kommen.

Fotos: AMG Team HTP Motorsport