News

Website durchsuchen

Beim großen Jubiläum des VLN-Fanpage Kartevents am 04. November 2017 dürfen sich die Fans auch wieder auf Luca Stolz freuen. Der Brachbacher bestreitet in diesem Jahr mit dem Mercedes-AMG GT3 für verschiedene Mannschaften ein äußerst umfangreiches Rennprogramm, bestehend aus dem ADAC GT Masters, der Blancpain Endurance Series und natürlich auch der VLN Langstreckenmeisterschaft.

Bereits als kleines Kind hat Luca Stolz erste Bekanntschaften mit dem Motorsport gemacht, denn schon sein Vater Matthias Stolz startete im Porsche Carrera Cup. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass er unbedingt in dessen Fußstapfen treten wollte. Dies sollte dem Youngster auch gelingen. Nach acht Jahren im Kartsport folgte 2011 zunächst der Einstieg in das ADAC Formel Masters und wenig später der Aufstieg in den ATS Formel 3 Cup.

Zu Beginn der Saison 2013 wechselte Luca Stolz vom Formel- in den Tourenwagensport. Allerdings nicht in irgendeine Serie, sondern in den schnellsten Markenpokal Deutschlands – den Porsche Carrera Cup. Mit dem Team von Land Motorsport fuhr er bei einigen Rennen in die Punkte und konnte am Ende den siebten Rang in der Rookiewertung belegen.

2014 stieg Stolz dann mit der Mannschaft von HTP Motorsport in die Liga der Traumsportwagen – das ADAC GT Masters ein. Im Verlaufe der Saison teilte er sich unter anderem das Cockpit des Mercedes Benz SLS AMG GT3 mit niemand geringerem als Ex-Formel 1 Profi Heinz-Harald Frentzen sowie dem ehemaligen DTM-Profi Maximilian Götz. In seiner Debütsaison konnte er dabei einige Punkte einfahren und sich für weitere Einsätze empfehlen.

Ein Jahr später feierte Luca Stolz dann mit dem Bentley Continental GT3 weitere große Erfolge in der ADAC GT Masters. So konnte er gemeinsam mit Jeroen Bleekemolen den Saisonauftakt in Oschersleben für sich entscheiden und zahlreiche weitere Topplatzierungen einfahren. Nicht verwunderlich also, dass Lamborghini auf den schnellen Youngster aufmerksam wurde und ihn zu Beginn des Jahres 2016 als Junioren-Piloten für das Werksaufgebot verpflichtete. Für das Einsatzteam von Grasser Racing bestritt Stolz u.a. das ADAC GT Masters sowie die Blancpain Sprint und Endurance Series.

In der Winterpause entschied sich Stolz jedoch dazu, Lamborghini zu verlassen und ins Mercedes Cockpit zurückzukehren. Gemeinsam mit Luca Ludwig absolviert der Brachbacher in dieser Saison für das Mercedes-AMG Team Zakspeed die Rennen zur ADAC GT Masters. Bislang stehen hier zwei Pole Positions sowie zwei Podiumsplätze zu Buche. Neben diesem Engagement bestreitet Stolz 2017 aber auch die Blancpain Endurance Series für das Mercedes-AMG Team BLACK FALCON und wechselt sich mit Yelmer Buurman und Adam Christodoulou im Cockpit ab. In dieser Konstellation nahm man auch den Saisonhöhepunkt der Serie, die 24h von Spa Francorchamps, in Angriff und fuhr mit dem achten Platz im Gesamtklassement ein sehr solides Ergebnis heraus.

Doch auch auf der Nürburgring Nordschleife hat Luca Stolz in diesem Jahr schon einige Rennen bestritten, darunter auch die 24 Stunden. Zuletzt ging er beim 6h Rennen der VLN zusammen mit Renger van der Zande und Edward Sandström für das Haribo Racing Team an den Start und feierte mit dem vierten Platz im Gesamtklassement sein bislang bestes VLN Ergebnis.

Nicht nur im Reigen der GT3-Piloten ist Luca Stolz mittlerweile eine feste Größe, sondern auch beim VLN-Fanpage Kartevent. So wird er am 04. November 2017 im Karting Eupen bereits zum fünften Mal mit dabei sein. Wir freuen uns sehr, dass sich der 22-Jährige trotz seines vollen Rennkalenders immer wieder Zeit nimmt, um gemeinsam mit den Motorsportfans diesen einzigartigen Saisonabschluss zu bestreiten.

Text: Daniel Cornesse, Fotos: Manfred Muhr

Alles auf einen Blick