News

Website durchsuchen

Christopher Friedrich wird beim 10. VLN-Fanpage Kartevent am Samstag, den 04.11.2017 sein Debüt auf der Kartstrecke in Eupen feiern. Der 21-Jährige war in dieser Saison im ADAC GT Masters für das KÜS TEAM75 Bernhard unterwegs. Doch auch auf der Nürburgring Nordschleife ist Friedrich kein unbeschriebenes Blatt.

Die Motorsportkarriere von Christopher Friedrich begann 2007 im Kartsport. Nach vielen Erfolgen folgte 2013 der Umstieg in die VdeV Series. Dort nahm Friedrich mit einem Formel Renault 2.0 Rennfahrzeug an den Wertungsläufen teil. Zu Beginn der Saison 2015 entschied sich der Griesheimer dann für einen Umstieg in den GT-Sport. In der DMV GTC konnte Christopher Friedrich schnell auf sich aufmerksam machen und sich am Ende der Saison über den dritten Rang in seiner Klasse freuen. Dieses Ergebnis konnte Friedrich in der Saison 2016 nochmals übertreffen, als er souverän seine Klasse in der DMV GTC gewann und sich zusätzlich auch noch über die Vizemeisterschaft freuen konnte.

In diesem Jahr gab Christopher Friedrich sein Debüt in der ADAC GT Masters. Im Team von Sportwagen Weltmeister Timo Bernhard steuerte Friedrich einen knapp 500 PS starken Porsche 911 GT3 R. Am Ende seiner Premierensaison in der "Liga der Supersportwagen" konnte sich Friedrich über den 10. Platz in der Juniorwertung freuen. Zusätzlich zu seinem Engagement in der ADAC GT Masters sammelte Friedrich erste Erfahrungen in der VLN. Im Team von Andre Krumbach, für den er bereits in der DMV GTC an den Start ging, fuhr Friedrich die ersten beiden Saisonläufe auf einem Porsche Cayman in der V5 Klasse.

Auf die Teilnahme beim 10. VLN-Fanpage Kartevent freut sich Friedrich sehr: "Ich habe mich sehr über die Einladung nach Eupen gefreut. Ich war bereits im letzten Jahr als Zuschauer bei einem Rennen im Karting Eupen. Nun freue ich mich, auch selber einige Runden dort zu fahren und viele Motorsportfans zu sehen."

Fotos: ADAC Motorsport/Jan Beckers