Natürlich möchten wir Euch auch in diesem Jahr wieder alle Profipiloten vorstellen, die am Samstag, 02. November 2019 beim VLN-Fanpage Kartevent im Karting Eupen mit dabei sein werden. Beginnen möchten wir mit Manuel Metzger, seines Zeichens Gesamtsieger des 24h Rennens auf dem Nürburgring 2016. In diesem Jahr sah der 33-Jährige zwar beim großen Saisonhighlight zum ersten Mal seit 2013 nicht die Zielflagge, drückte jedoch gemeinsam mit seinen drei Teamkollegen der Veranstaltung seinen Stempel auf. Neben der Pole Position im Top-Qualifying führte man das 24h-Rennen in den ersten 8 Stunden zu großen Teilen an.

Begonnen hat zunächst alles noch mit einem für Rennfahrer typischen Verlauf. So bestritt Manuel Metzger ab einem Alter von 10 Jahren Kartrennen und konnte sich hier 2001 den ersten Platz in der Jörg van Ommen Challenge Serie sichern. Seine Erfahrung im Kart nutzte er auch bei den 24h of Cologne, gewann mit dem Team R&S Mobile den Indoor-Klassiker 2010 und sicherte sich in den Folgejahren noch zwei Mal den zweiten Platz.

Seinen ersten Erfolg im Automobilsport feierte Metzger 2006 mit dem Titelgewinn im ADAC Dacia Logan Cup. Zwei Jahre später stieg er dann in die VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring ein. Nach einigen Erfolgen im Renault Clio führte ihn sein Weg schließlich zum BLACK FALCON Team.

Für das unweit des Nürburgrings beheimatete Team bestreitet Metzger aktuell bereits seine neunte Saison. Während dieser Zeit konnte der Wahlschweizer eine Vielzahl an Erfolgen feiern. So folgten auf den VLN Meistertitel im Jahre 2011 einige Wertungsgruppen- und Klassensiege. Dabei sammelte er sowohl Erfahrung auf den Serienwagenfahrzeugen des Black Falcon Teams als auch auf dem Porsche 911 GT3 Cup und Mercedes Benz SLS AMG GT3.

Metzger schaffte es dank seiner Erfolge sich Stück für Stück weiter nach vorne zu arbeiten. Nachdem ihm Ende der Saison 2015 auch seine ersten beiden VLN-Gesamtsiege gelangen, führte ihn sein Weg bis ins Cockpit des neuen Mercedes-AMG GT3. Gemeinsam mit Bernd Schneider, Maro Engel und Adam Christodoulou sprang dabei 2016 sogar der Gesamtsieg beim großen Saisonhöhepunkt, dem ADAC Zurich 24h Rennen, heraus. Ein Traum, der vielen Rennfahrern nach wie vor verwehrt ist. Metzger hat sich diesen bereits zum jetzigen Zeitpunkt erfüllt.

Beim VLN-Fanpage Kartevent zählte Manuel Metzger in den vergangenen Jahren stets zu den schnellsten Piloten. So konnte sich der Wahlschweizer bereits mehrere Male die Trophäe der „Fastest Lap“ sichern. Ein Gesamtsieg beim VLN-Fanpage Kartevent fehlt ihm allerdings noch. Vielleicht gelingt es ihm ja am Samstag, 02. November 2019 in Eupen. Hier wird er sich das Kart mit vier Nordschleifenfans teilen. Wir freuen uns sehr, dass Manuel Metzger auch in diesem Jahr beim VLN-Fanpage Kartevent wieder mit von der Partie ist.

Fotos: Gruppe C Photography (Mercedes-AMG Motorsport)/Daniel Cornesse