News

Website durchsuchen

Erstmalig dürfen sich die Fans beim VLN-Fanpage Kartevent am 02.11.2019 im Karting Eupen auch auf Alex Müller freuen. Seit über 25 Jahren ist er bereits im Motorsport aktiv und dementsprechend in vielen verschiedenen Rennserien und Fahrzeugen unterwegs gewesen. Aktuell startet er für das Frikadelli Racing Team, der Kult Mannschaft von Sabine Schmitz und Klaus Abbelen.

Für Alex Müller wird es wie für viele andere VLN-Fahrer ein Schritt „Back to the roots“ sein. So sammelte er zunächst im Kartsport erste Erfahrungen bevor er in den Formelbereich einstieg. Seine Karriere setzte sich klassisch bis in die damalige Formel 3000 bzw. einigen Testfahrten in der Formel 1 fort. Seit 2004 ist Müller nunmehr im GT-Sport aktiv und fest etabliert. Er fuhr unter anderem in der FIA GT sowie in der Blancpain Endurance Series und nahm an den 24 Stunden Rennen von Le Mans, Spa-Francorchamps und am Nürburgring teil. Viele Fans werden sich dabei vor allem an den legendären und spektakulären Maserati MC12 erinnern, den Müller im Rahmen der FIA GT bewegt hat.

Seine Liebe zur Nordschleife ist durch seinen Vater entstanden, der mit ihm regelmäßig auf dem Traditionskurs unterwegs war. Inzwischen bestreitet Müller bereits seine dritte Saison für das Frikadelli Racing Team und konnte schon einige Top-Platzierungen für die Mannschaft aus Barweiler einfahren. Parallel zu diesem Engagement bestreitet er noch Rennen mit historischen Gruppe-C Autos und ist für die Speed Monkeys als Instruktor im Einsatz, um sein Fachwissen weiterzugeben.

Trotz seiner unglaublichen Erfahrung im Motorsport fehlt Alex Müller bisher noch ein Start beim VLN-Fanpage Kartevent. Daher sind wir froh, dass der in Bottighofen (Schweiz) beheimatete Rennfahrer diese Lücke 2019 schließen und sein Debüt bei der Veranstaltung feiern wird. Insgesamt vier Fans werden ihn dabei begleiten und mit ihm im Karting Eupen auf Zeitenjagd gehen.

Fotos: BRfoto